Das Jahr 2018 war noch geprägt von der weitergehenden Einführung und Ausbreitung von LTE als Trägertechnologie für den öffentlichen Mobilfunk. Obwohl LTE global schon sehr weit verbreitet ist, geht die Versorgung in manchen Ländern noch weiter voran. Ende 2018 gab es weltweit 712 Betreiber von Mobilfunknetzen mit LTE-Standard in 213 Ländern.

Aber 5G ist in den Startlöchern. Viele Investitionen in LTE sind deshalb auch als Vorbereitung auf den neuen Mobilfunkstandard zu sehen.

Weltweit haben Ende 2018 bereits 201 Netzbetreiber in 83 Ländern verschiedenste Programme rund um 5G gestartet. Unter diesen Initiativen befinden sich Netze mit begrenzten Benutzergruppen, Demos, Teststationen ebenso wie einige Netze mit regionalem Vollbetrieb. Auch Teststrecken rund um Autobahnen für die Versorgung von Fahrzeugen mit 5G gibt es in Europa, USA und Fernost.

Neben diesen Aktivitäten der Betreiber sind auch viele nationale Behörden eifrig mit der Vergabe von Frequenzen und Betriebslizenzen beschäftigt. Anfang 2019 waren 50 Länder oder Regionen bekannt, die einen solchen Schritt schon formal eingeleitet haben oder sich bereits in der Endphase befinden. Darunter Länder wie

  • Österreich
  • Deutschland
  • Belgien
  • Argentinien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Hong Kong
  • Oman
  • Qatar
  • Großbritannien

Der Markt für 5G ist also in ständiger Bewegung. Es tut sich viel, und 2019 wird ein bewegendes Jahr. So werden auch erste Smartphones erwartet, die „ready for 5G“ sein sollen.

Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.